Willkommen zur 67. Berlinale!
Virgile Virgile 08.Feb.2017

Willkommen zur 67. Berlinale!

Wenn das normale Kinoprogramm zum Großteil aussetzt und ein Hauch von Hollywood und Co. in der Luft liegt, dann ist es Zeit für das Fest für Filmliebhaber und eine echte Berliner Tradition. Ab dem 09. Februar ist es wieder soweit, die Internationalen Filmfestspiele Berlin - kurz gesagt die Berlinale - findet zum 67. Mal statt.

Sie bringt die Stars nach Berlin und zeichnet die besten Filme mit dem begehrten Goldenen Bären aus. Ob Meryl Streep, Regisseur Darren Aronofsky oder Jake Gyllenhaal, die Internationale Jury ist in jedem Jahr hochkarätig besetzt. So auch 2017, denn als Jurypräsident wird Paul Verhoeven ("Basic Instinct", "Total Recall") fungieren, der nach zehn Jahren wieder einen Film auf die Leinwand gebracht hat. An seiner Seite sitzen u.a. die deutsche Schauspielerin Julia Jentsch ("24 Wochen", "Effi Briest"), der mexikanische Schauspieler und Regisseur Diego Luna ("Rogue One: A Star Wars Story", "Elysium"), die amerikanische Schauspielerin Maggie Gyllenhaal ("The Dark Knight", "Crazy Heart") und der chinesische Regisseur und zweimalige Preisträger Wang Quan’an.

Während "Django", ein Film von Étienne Comar die Filmfestspiele konkurrenzlos eröffnen wird, befinden sich 18 Filme im Wettbewerb um den Goldenen Bären. Darunter befinden sich Filme aus Österreich, Finnland, Ungarn, Großbritannien, sowie China, Frankreich, den USA, Portugal, Südkorea und mehr.

Der deutsche Regisseur Andres Veiel tritt mit dem Dokumentarfilm "Beuys" an, der sich mit dem zeitgenössischen Künstler Joseph Heinrich Beuys beschäftigt. Schauspieler Bruno Ganz ("Der Untergang") ist gemeinsam mit Cillian Murphy und Patricia Clarkson im britischen Film "The Party" von Sally Potter im Wettbewerb. Der isrealische Regisseur Oren Moverman tritt hingegen mit seinem Film "The Dinner", in denen Steve Coogan, Laura Linney und Richard Gere die Hauptrollen spielen, an.

Natürlich gibt es auch weitere Filme, die zwar im Rahmen der Berlinale, allerdings nicht im Rahmen des Wettbewerbes gezeigt werden. Wie der letzte Wolverine-Teil mit Hugh Jackman in der gleichnamigen Rolle ("Logan") oder Danny Boyles Fortsetzung von "Trainspotting".

Ob am wunderschönen Zoo Palast mitten in der City, im Cinemaxx am Potsdamer Platz, im Haus der Berliner Festspiele, im Kino International, im Delphi Filmpalast oder im Colosseum - während der Filmfestspiele führt kein Weg vorbei an der Berlinale.

Ganz Berlin wird zu Hollywood, wenn die Stars und Sternchen einkehren und hochkarätige Filme in den Lichtspielhäusern laufen. Tickets gibt es direkt in den Kinos (hier sind natürlich die geänderten Kinoprogramme zu beachten) oder aber auf der offiziellen Seite zur Berlinale, bei der es noch viele weitere Informationen zu entdecken gibt.

Die offizielle Homepage: https://www.berlinale.de/de/HomePage.html

Direkt zum Programm: https://www.berlinale.de/de/programm/berlinale_programm/programmsuche.php

 

Copyright:

Velvet Creative Office © Internationale Filmfestspiele Berlin 

 

 

Nächster Artikel